Atlas - Homepage zum Film – Ab 25. April 2019 im Kino

Ein Film von
DAVID NAWRATH
RAINER BOCK · ALBRECHT SCHUCH · NINA GUMMICH · THORSTEN MERTEN

Ab 25. April 2019 im Kino

Der Film

Zusammen mit seinem Speditionstrupp soll der Möbelpacker Walter, ein in die Jahre gekommener ehemaliger Gewichtheber, eine Wohnung räumen. Als sich die Tür des Altbaus öffnet, glaubt er in dem jungen Familienvater seinen Sohn zu erkennen, den er vor Jahren im Stich gelassen hat.

Es beginnt eine vorsichtige Annäherung und ein folgenreicher Versuch, die junge Familie aus der Gefahr zu retten.

Mit einem Ensemble feinfühliger Schauspieler erzählt der Regisseur David Nawrath in seinem Kino-Debüt ATLAS von einer besonderen Vater-Sohn-Geschichte, die sich unter dem Druck einer kriminellen Entmietung verdichtet. Für das Drehbuch bekamen Nawrath und sein Co-Autor Paul Salisbury schon den Emder Drehbuchpreis und eine Nominierung für den Deutschen Drehbuchpreis.

Kinotrailer

Pressestimmen

Wer Rainer Bock in einer großen Rolle sehen will, der muss jetzt ins Kino. In David Nawraths Film ATLAS spielt er die Hauptrolle, ja eigentlich die Titelrolle. Das sollte man gesehen haben. DIE ZEIT

Bock ist einer, der das Unsichtbare sichtbar macht. Einer, der – durch einen messerscharfen Blick, ein Drehen des Kopfes, ein bedrohliches Runzeln – in Minuten ein Mindestmaß von Texten in lebende Menschen verwandelt, die Aggregatzustände ihrer Psyche herausspielt. DIE WELT AM SONNTAG

Realistisch und mitreißend inszeniert. Getragen von exzellenten Darstellern ist ATLAS ein politischer, dokumentarischer, brisanter und höchst spannender deutscher Film. Galore

ATLAS überzeugt mit einer fokussierten, entschlossenen Erzählform, mit einer extrem präzisen Vorlage und stimmiger Umsetzung. Mit echter Tiefgründigkeit, und leiser Wucht behandelt er mit starken Bildern und Tönen einige der wirklich großen zeitgenössischen Themen. Player

Ein starkes Charakterportrait. Klenkes

ATLAS ist ein Thriller und die sehr genaue Studie eines Mannes, der sich schon am Ende seines Lebens wähnte. Und ein großes Solo! Rainer Bock – das besondere Gesicht mit dem besonderen Spiel! Augusto

Endlich einmal ein Leuchtturm im deutschen Kino. Ein rigoroses Spielfilm-Debüt mit Wow-Effekt. Atmosphärisch dicht, bestens durchdachte Dramaturgie, perfektes Timing … Rainer Bock bringt eine Höchstleistung, die ziemlich atemberaubend ausfällt. Er gibt den traurigen Antihelden mit makelloser Perfektion. Wenn er dafür nicht den Deutschen Filmpreis bekommt, wäre das Schicksal zu ihm noch ungerechter als zum Möbelpacker Walter. Doppelpunkt

Festivals und Auszeichnungen

Bunte New Faces Award 2019 Nominierung von David Nawrath als Bester Debütregisseur

Deutscher Filmpreis 2019 Nominierung von Rainer Bock als Bester Hauptdarsteller und David Nawrath & Paul Salisbury für das Beste Drehbuch

Int. Filmfestival Turin 2018 Rainer Bock als Bester Hauptdarsteller (ex-aequo) und Preis der „Fondazione Sandretto Re Rebaudengo“ für Atlas

Hofer Filmtage 2018

Bengaluru International Film Festival – Indien

Shanghai International Film Festival 2019

Cast & Crew

Cast

  • Walter Rainer Bock
  • Jan Albrecht Schuch
  • Alfred Thorsten Merten
  • Roland Uwe Preuss
  • Moussa Roman Kanonik
  • Julia  Nina Gummich

Crew

  • Regie David Nawrath
  • Drehbuch David Nawrath und Paul Salisbury
  • Bildgestaltung Tobias von dem Borne
  • Szenenbild Uli Friedrichs
  • Montage Stefan Oliveira-Pita
  • Musik Enis Rotthoff
  • Casting Silke Koch
  • Kostüm Monika Gebauer
  • Maske Christina Birnbaum
  • Ton Magnus Pflüger
  • Sounddesign Paul Rischer
  • Mischung Lars Ginzel
  • Produktionsleitung Monika Kintner
  • Redaktion Götz Schmedes (WDR) · Georg Steinert (ARTE)
  • Produzenten Britta Knöller · Hans-Christian Schmid
  • Eine Produktion der 23/5 Filmproduktion GmbH in Koproduktion mit WDR und ARTE

Gefördert von

  • BKM
  • HessenFilm und Medien GmbH
  • DFFF

Impressum

Pandora Film Medien GmbH · Lamprechtstr. 11a · 63739 Aschaffenburg
Telefon +49 (0) 6021 / 150 66 0 · Telefax +49 (0) 6021 / 150 66 19

www.pandorafilm.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV Björn Hoffmann · Hauptsitz: Pandora Film Medien GmbH · Lamprechtstr. 11a · 63739 Aschaffenburg · Amtsgericht Aschaffenburg: HRB 14458 · Geschäftsführer: Björn Hoffmann · Finanzamt Aschaffenburg: Steuernummer 204/135/01033 · USt-IdNr: DE316022080

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

Jugendschutzbeauftragte
Denise Himburg Rechtsanwältin, Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz: jugendschutz@pandorafilm.com

Konzeption, Design und Realisation
Oliver Haase-Lobinger, mindeffects

Daten­schutz­erklärung